Scandlines folgen

Pressemitteilungen 2 Treffer

Wissenschaftler weisen Unwirtschaftlichkeit der festen Fehmarnbeltquerung nach

Wissenschaftler weisen Unwirtschaftlichkeit der festen Fehmarnbeltquerung nach

Pressemitteilungen   •   Jun 30, 2015 14:32 CEST

DIW Econ hat im Auftrag von Scandlines die bisherigen Studien um eine Wettbewerbsanalyse ergänzt. Damit ist erstmals eine Gesamtbetrachtung der zukünftigen Verkehrsströme auf dem Fehmarnbelt unter Berücksichtigung des Wettbewerbs durch fortgesetzten Fährbetrieb möglich. Ergebnis: Die Fähre erweist sich als starker Konkurrent; die FFBQ ist durch Mauteinnahmen allein nicht mehr zu bezahlen.

DIW Econ-Studie stellt gesamtwirtschaftlichen Nutzen des geplanten Fehmarnbelt-Tunnels in Frage

DIW Econ-Studie stellt gesamtwirtschaftlichen Nutzen des geplanten Fehmarnbelt-Tunnels in Frage

Pressemitteilungen   •   Feb 25, 2015 19:40 CET

DIW Econ, Consultingtochter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, untersuchte im Auftrag von Scandlines die Kosten-Nutzen-Analyse zur geplanten festen Fehmarnbelt-Querung. Demnach sind wesentliche Kriterien zu optimistisch gewählt und viele Annahmen nicht nachvollziehbar.